Gasheizungen

Für Ein- und Mehrfamilienhäuser und Industrie

Gasheizungen werden dort eingesetzt wo ein Erdgasnetz besteht. Sie kann auf minimalstem Raumbedarf eingesetzt werden. Der Vorteil besteht dann darin, dass kein Platz für Energiespeicherung braucht, und eine sehr effiziente Energieausnutzung hat.

Technik

  • Gleitende – d.h. dem Wärmebedarf angepasste – Betriebsweise
  • ALU plus-Technologie für den Wärmetauscher: einfache Reinigung und robust durch plasmapolymerisierte Rippenrohre, hohe Wärmeübertragung durch spiralartige Innenform der Wärmetauscherrohre
  • ETA plus-System: optimale Energieausnutzung und minimierte Betriebskosten
  • FLOW plus-System: Einsatz von Hocheffizienzpumpen der Energieklasse A, hohe Brennwertnutzung, keine Mindestumlaufwassermenge
  • Regelsystem EMS mit integriertem Service-Diagnose-System
  • Leistungsbereich modulierend von 15 bis 100%
  • Bis 4 bar Heizwasserdruck zugelassen
  • Leistungsgrössen: 15, 25 und 35 kW

 

Vorteile

  • Wirtschaftlich mit einem Normnutzungsgrad bis zu 110,5 % (99,5% bezogen auf Hs)
  • Energiesparend durch Hocheffizienzpumpe der Energieklasse A
  • Robust, lange Lebensdauer
  • Einfache Montage durch geringes Gewicht und für den Kessel entwickelte Systemkomponenten
  • Servicefreundlich, da alle Bauteile von vorn erreichbar
  • Keine seitlichen Mindestabstände notwendig
  • Leise im Betrieb
  • Hohe Betriebssicherheit dank FDS (Flow Detector System)
  • Kompakte Abmessungen
  • Für Ein- und Mehrfamilienhäuser